Das Rössli Feutersoey-Gstaad

Seit 1919 wird das Rössli in Feutersoey betrieben und wurde in den vergangenen 40 Jahren von der Familie Reichenbach in dritter Generation geführt. Bekannt wurde das Restaurant durch die fast legendären Forellen; ein Rössli-Klassiker, der weiterhin angeboten wird.

Im Sommer 2019, also rund ein Jahrhundert später, übernimmt das junge Paar Simon Richard und Sabine Köll die Führung des traditionellen Restaurants. Als Chef de Service und Chef de Cuisine freuen sich die erfahrenen Gastronomen auf die neue Herausforderung, gemeinsam etwas aufzubauen, bisherige Gäste zu begeistern und neue Kunden zu gewinnen. 

Beste Zutaten und die liebevolle Zubereitung der Gerichte machen den Besuch im Rössli zu etwas Besonderem. Einen Ort, zum Innehalten, ein Treffpunkt für Jung und Alt, für Einheimische und Touristen, Familien und Geschäftsleute, für Sportler und Geniesser.

Innovativ und begeisterungsfähig

Ab Mitte Juli 2019 führen Sabine Köll, Chef de Service und Simon Richard, Chef de Cuisine, das Rössli Feutersoey in einem Pachtverhältnis. Die beiden verfügen über erfolgreiche Erfahrung im Gastronomiebereich, unter anderem während drei Jahren in Bumann´s Chesa Pirani in La Punt.

 

In den vergangenen zehn Jahren wirkten sie gemeinsam im berühmten Restaurant Chesery in Gstaad. Dort wird die elegante Kochkunst von Robert Speth seit Jahren mit 18 GaultMillau-Punkten und einem Michelin Stern ausgezeichnet. 

 

Neben einem dichten Netzwerk verfügen sie über einen hohen Bekanntheitsgrad. Ihre Verbundenheit mit der ländlichen Region dokumentiert unter anderem ihr Wohnort in Feutersoey. 

Unterstützt werden Sabine Köll und Simon Richard von einem motivierten jungen Team.